Skip to main content

Home / Infos zur MPU / Ergebnisse von MPU-Gutachten / Ergebnisse der MPU-Gutachten

Ergebnisse der MPU-Gutachten

Im Internet findet sich eine Vielzahl an Informationen über angebliche "Durchfallquoten" bei der MPU. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) veröffentlich jährlich die Ergebnisse der MPU-Gutachten für das Vorjahr und macht somit regelmäßig die tatsächliche Anzahl an positiven und negativen Gutachten transparent und öffentlich zugänglich.

Die letzte MPU-Statistik der BASt wurde im Juli 2017 veröffentlicht. Die Zahlen beziehen sich auf Medizinisch-Psychologische Untersuchungen, die im Jahr 2016 stattgefunden haben.

Demnach wurden 2016 in Deutschland insgesamt 91.185 Medizinisch-Psychologische Untersuchungen durchgeführt.

Ergebnisse der MPU-Gutachten im Jahr 2016:

  • positive MPU-Gutachten: 59,2 %
  • negative MPU-Gutachten: 34,6 %
  • negative MPU-Gutachten mit "Kursempfehlung": 6,2% **
(Quelle: Bundesanstalt für Straßenwesen (www.bast.de, abgerufen am 12.08.2017)

Anmerkung:

** Negative Gutachten mit "Kursempfehlung":

Wenn die Ergebnisse der MPU nicht völlig für eine positive Prognose ausreichen, kann bei der MPU von den Gutachtern eine §-70- Kursempfehlung ausgesprochen werden.

Nach Teilnahme an einem Kurs zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung (§ 70 FeV), der nach der MPU erfolgt, und Vorlage der Teilnahmebescheinigung beim Straßenverkehrsamt erhalten Sie, sofern in der Zwischenzeit keine weiteren Auffälligkeiten erfolgt sind, ohne erneute MPU-Begutachtung die Fahrerlaubnis zurück.

§-70-Kursempfehlungen können ausschließlich bei Alkohol- und Drogenfragestellungen erfolgen (nicht bei reinen Verkehrs- oder Strafdelikten).

Sie möchten sich auf die MPU vorbereiten, Punkte in Flensburg abbauen oder Ihre Sperrfrist verkürzen? Ich unterstütze Sie gerne. Schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an.

E-Mail schreiben 0521-97798761